BBS Rodalben

Ihr Partner für berufliche Bildung im Landkreis Südwestpfalz                 

logomodernweissk

06331 258525

info@bbs-rodalben.de

Herzlich willkommen an der Berufsbildenden Schule Rodalben,

dem Bildungszentrum für berufliche Bildung im Landkreis Südwestpfalz seit über 75 Jahren.

Wir bieten ein breit gefächertes Bildungsangebot im gewerblich/technischen, kaufmännischen und sozialen/hauswirtschaftlichen Bereich mit Bildungsabschlüssen von der Berufsreife bis zur allgemeinen Hochschulreife.

ArrowArrow
ArrowArrow
Slider

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser umfassendes Bildungsangebot und nutzen Sie unsere Internetseite zur persönlichen Information und Kontaktaufnahme.

Aktuelle Verkehrshinweise zur Sperrung der L482 (Bärenhalde)

„BOS 2 Wirtschaft“ wieder 2 Tage Chef der Copyfix AG

20171115 143438 1511589639937 resized

Zum diesjährigen Planspiel „General Management“ am Zweibrücker Standort der Hochschule Kaiserslautern waren wieder die 13. Klassen des Pirmasenser Wirtschaftsgymnasiums und unsere Schülerinnen und Schüler der BOS II Wirtschaft eingeladen. In fünf Spielrunden übernahmen sie den Vorstand der „Copyfix AG“, trafen die wesentlichen Management-Entscheidungen und präsentierten ihren Unternehmenserfolg vor Vertretern aus dem Bildungsbereich, der Politik und der Wirtschaft.

20171115 134414 1511589634475 resized

Unsere Schülerinnen und Schüler hatten Spaß am Spiel und am Wettkampf um Marktanteile beim Absatz von Kopiergeräten. Nebenbei konnten sie das im Unterricht Erlernte praktisch anwenden und vertiefen. Die betreuenden Lehrkräfte waren von der hohen Konzentrationsleistung und dem tollen Teamgeist ihrer „Jungunternehmer“ sehr beeindruckt.

20171115 141817 1511589636855 resized

Es zeigte sich im Verlauf der Veranstaltung, dass unsere angehenden Abiturienten ihren Kollegen vom Gymnasium mindestens ebenbürtig sind. Dennoch mussten alle schmunzeln, als Herr Schlick, Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung der Stadt Pirmasens, die Schülerinnen und Schüler ermunterte, die nächsten „Steve Jobs“ zu werden.

(Autor: OStR Nauerz)