BBS Rodalben

Ihr Partner für berufliche Bildung im Landkreis Südwestpfalz                 

Die Drei-Länder-Kreuzfahrt der BBS Rodalben

b1

Mit Jahrzente langer Tradition fand auch dieses Jahr wieder vom 25.03.2019 bis zum 29.03.2019 die Drei-Länder-Kreuzfahrt der BBS Rodalben statt. Mit 40 SchülerInnen der Klassen BF1, BF2 und HBF ging es pünktlich um halb 6 los. Noch etwas müde aber voller Vorfreude startete unser Busfahrer Michel von Horst Becker Touristik gemeinsam mit uns Richtung Belgien. Unser erstes Ziel war Brügge. Frau Krill, die diese Reise schon des Öfteren begleitet hat, führte uns durch den Begijnhof und den schönen Minnewaterpark, bis in die In-nenstadt zum Brügger Belfried. Im Anschluss hatten alle noch Freizeit.

Nachmittags ging es dann weiter nach Zeebrügge und damit Richtung Hafen. Dort ange-kommen konnten wir nach einer Passkontrolle unsere Fähre, die „Pride of Bruges“ betreten und unsere Zimmer beziehen. Klein aber fein trifft die Zimmerbeschreibung wohl sehr gut. Nach einem ausgiebigen Abendessen in Buffetform und einem gemütlichen Beisammensein in der Schiffsbar mit Livemusik endete der erste erlebnisreiche Tag.

b2

Trotz mäßig bis rauem Seegang haben alle die Nacht gut überstanden. Während des Früh-stücks legte das Schiff am Hafen von Hull an. Nach einer eineinhalbstündigen Busfahrt ka-men wir schließlich in York an. Auf dem Parkplatz begrüßten uns zwei sehr nette Damen, die uns eine zweistündige Stadtführung gaben. Sie führten uns entlang der alten Stadtmauer, vorbei am Minster bis in die Innenstadt zur bekannten „The Shambles“ Gasse. Währenddes-sen erzählten sie uns spannende Geschichten aus vergangenen Tagen. Am Nachmittag ging es zurück zum Hafen, wo uns das luxuriöse Fährschiff „Pride of Rotterdam“ schon erwartete.

Am nächsten Morgen brach bereits unser letzter Tag an. Mit dem Einlaufen des Schiffes in den Hafen von Rotterdam sind wir in den Niederlanden angekommen. Unser letztes Ziel, Amsterdam, erreichten wir nach einer eineinhalbstündigen Busfahrt bei strahlendem Sonnen-schein. Im Stadtzentrum angekommen konnten alle ihre Freizeit selbst gestalten. Die Aktivitä-ten reichten von einem Besuch im berühmten Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“, über eine Grachtenfahrt, einen Besuch auf dem Blumenmarkt bis hin zu einer ausgiebigen Shoppingtour.

b3

Am Nachmittag traten wir die Rückreise nach Rodalben an. Mit einem kurzen Zwischenstopp in einem Fast Food Restaurant kamen wir gegen 22 Uhr etwas erschöpft aber zufrieden von einer sehr gelungenen York-Fahrt zurück.