BBS Rodalben

Ihr Partner für berufliche Bildung im Landkreis Südwestpfalz                 

logomodernweissk

06331 258525

info@bbs-rodalben.de

MOVES NEWSLETTER Juni 2015 BBS Rodalben

„Auf Spiele-Suche in Europa“ unter dieser Überschrift schrieb die Pirmasenser Zeitung ausführlich über unseren Projektabschluss: Ein Schulturnier in der Sporthalle der BBS Rodalben. Die Sportarten der beteiligten MOVES Partner wurden im sportlichen Wettkampf ausprobiert.

Unser Ziel für dieses Turnier bestand darin, dass die beteiligten Schüler so viel wie möglich diese Randsportarten auch spielen sollten. Die Platzierung bei dieser Veranstaltung stand eher im Hintergrund. Das bedeutete aber auch, dass wir auf einen sehr aufwändigen Spielmodus zurückgreifen mussten, der eine umfangreiche Planung erforderte, die von unseren Schülern einiges an Arbeit verlangte. Die Aufgabe bestand darin, dass alle Mannschaften jedes Spiel jeden gegen jeden durchführen sollten.

Zu den vorbereitenden Arbeiten gehörte auch das Bekanntmachen unseres Turniers. Unsere Schüler konnten auf die Ergebnisse der Marketingstrategien, die sie bei den Besuchen in der Tschechischen Republik und in Spanien erarbeitet hatten, zurückgreifen. Mit Flyern und Aufrufen in den Klassen konnten sehr schnell die benötigten 12 Teams, bestehend aus mindestens vier Spielern, rekrutiert werden. Weiterhin wurden eigene MOVES-Turnier-Urkunden kreiert und hergestellt.

 moves07a

Unser Turnier begann pünktlich um 8:30 Uhr. Um 12:00 Uhr standen die Sieger fest: Die Freude am Sport und viel Bewegung während dieser drei Stunden. Der reibungslose Ablauf war nur möglich, weil verbindliche Spielpläne für alle Mannschaften erarbeitet und den Mannschaften ausgeteilt worden waren. Zudem wurden die Schüler an den Spielfeldern von unseren „Experten“ immer unterstützt und begleitet.

moves07b

Zu den 50 Athleten gesellten sich viele zuschauende Schüler und Lehrer, da im Vorfeld mit Unterstützung der Schulleitung explizit auf diese Veranstaltung hingewiesen wurde. Die Stellwände der bisherigen MOVES-Reisen wurden begutachtet, Fragen zu den Spielen wurden gestellt und oft auch der Wunsch geäußert, diese Sportarten selbst ausprobieren zu können.

moves07c

Nach den Spielaktivitäten überreichte Annett Krill 19 Mobilitätspässe an die aktiven Teilnehmer, die zusammen mit uns die Partnerschulen besucht hatten. Die fünf „Mallorca-Mädchen“ hatten ihre Urkunden schon erhalten. Die Schulleitung bedankte sich bei allen Teilnehmern und den Organisatoren für das Turnier. Herr Habelitz betonte nochmals die bereichernde Wirkung, die Sun und auch Moves für das Schulleben der BBS Rodalben haben und hatten. Ebenso äußerte sich auch der Ortsbürgermeister von Rodalben, Wilhelm Matheis, der es sich nicht nehmen ließ, das Turnier zu eröffnen und auch bei der Siegerehrung zugegen zu sein.

moves07d

moves07e

MOVES NEWSLETTER April 2015 BBS Rodalben

Letzte MOVES-Fahrt nach Crotone, Kalabrien

vom 19. bis 24. April 2015

Es ist Sonntagmorgen und wir, fünf Schüler der HBF IT 13 und ihre betreuenden Lehrer fahren mit unserem stets zuverlässigen Pirmasenser Flughafentransfer nach Frankfurt, um zum letzten Mal unsere Projektpartner zu besuchen. Im Gepäck haben sie Gastgeschenke des Rodalbener Stadtbürgermeisters Wilhelm Matheis, der stets ein offenes Ohr für die Aktivitäten der BBS Rodalben hat.

Von Frankfurt fliegen wir nach Rom. Dort setzen wir unsere Fahrt mit einer zweiten Maschine fort und landen in Süditalien auf dem Flugplatz von Lametia Therme. Dort nehmen uns zwei Kurierfahrer in Empfang und wir begeben uns an die Ostküste Italiens. Am späten Abend checken wir im Hotel ein und stellen fest – wir sind die einzigen Gäste. Das ist keine Besonderheit, denn in vielen südeuropäischen Ländern erstreckt sich die Touristensaison von Juli bis September. Uns soll es recht sein.

moves0401

Weiterlesen

MOVES NEWSLETTER März 2015 BBS Rodalben

4. Treffen in Nazilli, Türkei, 10.03.-15.03.2015

Dienstagmorgen, 10 Uhr: Sieben Schüler der BBS Rodalben begeben sich zusammen mit den „Comenius-Lehrern“ Frau Krill, Frau Stoll und Herrn Wagner auf ihre Fahrt in die Türkei. Für fast alle ist es der erste Besuch dieses Landes. Entsprechend neugierig sind wir alle. Zuverlässig wie immer bringen uns die Fahrer von „Mein Flughafentransfer“ nach Stuttgart. Ausnahmsweise ist kein Stau auf der A8 und wir erreichen den Flughafen drei Stunden vor Abflug. Nach ruhigem Flug landen wir in Izmir, wo wir von den türkischen Lehrern herzlich empfangen werden. Die polnische und italienische Gruppe erwartet uns ebenfalls und nachdem auch die Spanier gelandet sind, bringt uns ein moderner Bus nach Nysa. Im gleichnamigen Hotel mit einer schönen, herrlich gelegenen Anlage mit beeindruckender Aussicht, werden wir die nächsten Tage verbringen. Ein gemeinsames Abendessen und erste Kontakte beenden den ersten Tag.

moves03a

Weiterlesen

Erasmus plus

Schulpartnerschaft BBS Rodalben – Sucha Beskizka

Aktivitäten und Ausblick

moves150219b

Im Juli endet unser zweites Comenius-Projekt MOVES. Noch zwei Auslandsaufenthalte stehen auf dem Programm. Im März werden sieben Schüler und drei Lehrer in die Türkei fahren, um ein virtuelles Spielebuch zu gestalten. Der letzte Austausch führt fünf Schüler und vier Lehrer, dabei wird auch unser Direktor Herr Habelitz sein, nach Crotone, Italien. Dort werden wir uns mit den Schülern der anderen Länder im Rahmen eines Spielfestes messen.

Die an dieser Fahrt beteiligten Jugendlichen haben am Tag der offenen Tür einen Infostand aufgebaut und interessierten Schülern, Eltern und Lehrern mit Plakaten und mit am PC vorbereiteten Präsentationen die bisherigen Projektaktivitäten erläutert. Ein weiterer Schüler hat zudem eine Chronik über den Verlauf der Schulpartnerschaft mit der polnischen Partnerschule auf einer Pinnwand zusammengestellt. 

Nach den Besuchen werden die Arbeiten am Abschlussbericht zu MOVES beginnen. Da der letzte Geldbetrag für das Projekt erst nach einer abschließenden Prüfung ausgezahlt wird, werden Frau Krill und Herr Wagner akribisch den ca. 40 Seiten umfassenden Bericht erstellen.

Wie geht es weiter, was werden wir ändern?

moves150219

Im Schuljahr 2015/16 werden wir uns nicht für ein Erasmus plus-Projekt bewerben. Das heißt aber nicht, dass wir untätig sein werden. Für 2016/17 planen wir ein neues Vorhaben, welches wir wieder mit den bekannten Schulen durchführen möchten. Zu diesem Zwecke ist ein Vorbereitungsbesuch im September geplant, um eine neue, noch vage Projektidee zu konkretisieren. „Seagulls – several active games for unusual lessons“ – könnte dieses Vorhaben heißen. Kurze, neu zu konzipierende Bewegungsspiele, die Unterrichtsstunden auflockern, sollen gefunden, gesammelt, ausprobiert und in unterschiedlichen Medien gespeichert werden. Falls dieses Projekt zustande kommt, werden die beteiligten Schüler künftig eine verpflichtende Zusatzstunde erbringen müssen, um in den Genuss der Fahrten zu gelangen.

Gleiches gilt für unsere zweite internationale Aktivität. Wir planen in Zukunft jedes Jahr fünfzehn engagierten Schülern in der Woche vor den Herbstferien die Möglichkeit zu geben, unsere polnische Partnerschule zu besuchen und Unterricht am anderen Ort zu erleben. Diese Tage werden unter einem bestimmten Motto stehen. Die im Vorfeld erarbeiteten Ergebnisse werden unsere Jugendlichen ihren polnischen Altersgenossen in englischer Sprache präsentieren. In den ersten Tagen der Osterferien werden Herr Direktor Habelitz und Achim Wagner die Ideen, die von unserem Landrat, Herrn Duppré, bereits positiv beschieden worden sind, ihren polnischen Kollegen und Kommunalpolitikern vorstellen.

Ziel ist ein dauerhafter, gegenseitiger Besuch, um unsere wertvolle Schulpartnerschaft weiter zu festigen.