BERUFSFACHSCHULE I

BF I – Gesundheit und Pflege

Hast du Freude daran, Menschen zu helfen und möchtest du für andere da sein?

Das Thema Gesundheit eröffnet zahlreiche Anwendungsfelder und die Tätigkeiten in diesem Bereich sind sehr vielseitig.

Entscheidend ist vor allem eines: Du solltest Spaß am Umgang mit Menschen haben. Und du solltest bereit sein, Mitverantwortung für das körperliche und seelische Wohl anderer zu übernehmen. Nicht zuletzt sind deshalb große Sorgfalt, Geduld und Einfühlungsvermögen überaus wichtig.

Bringst du diese Voraussetzungen mit, erlernst du in der Fachrichtung Gesundheit und Pflege theoretische und praktischen Grundlagen, die du bei deiner späteren Berufswahl im Gesundheitswesen gut einbringen kannst. So werden z. B. Hygienemaßnahmen durchgeführt und die Pflege des Säuglings eingeübt.

Zugangsvoraussetzungen

  • In die BF I wird aufgenommen, wer die Berufsreife oder einen gleichwertigen Abschluss erlangt hat.

Dauer

  • 1 Jahr

Ziel

Die Berufsfachschule I vermittelt eine fachrichtungsbezogene Grundbildung. Dabei erlangen die Schüler*innen berufsbezogene und allgemeine Grundkenntnisse sowie Grundfertigkeiten zur Förderung der beruflichen Handlungskompetenz. Die Entwicklung eigener Lernstrategien und das Erkennen und Stärken individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten stehen dabei im Vordergrund.

Möglicher Abschluss + Übergangsmöglichkeiten

  • Die Berufsfachschule I schließt mit einem Zertifikat über den Erwerb der beruflichen Grundkompetenzen sowie einer Dokumentation der Leistungen in den berufsübergreifenden Fächern ab.
  • Nach der Berufsfachschule I kann eine Berufsausbildung begonnen werden.
  • Wer die Aufnahmevoraussetzungen für die Berufsfachschule II erfüllt, kann in einem weiteren Vollzeitjahr den qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) erwerben
Stundentafel
Anmeldeformular