HÖHERE BERUFSFACHSCHULE

Höhere Berufsfachschule

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) führt zu einer schulischen Berufsqualifikation und bietet ergänzend die Möglichkeit, den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erwerben.

Die HBF bildet entsprechend dem Profil der Fachrichtung berufsqualifizierend aus. Die Kompetenzen orientieren sich an den Lernfeldern der entsprechenden Berufsgruppe und basieren auf einer Verzahnung von schulischem und beruflichem Lernen.

Zugangsvoraussetzungen

  • Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlerer Bildungsabschluss)

oder

  • ein als gleichwertig anerkannter Abschluss

Dauer

  • 2 Jahre

Möglicher Abschluss + Übergangsmöglichkeiten

  • Abschluss einer 2-jährigen Berufsausbildung zum/zur „Staatlich geprüften Assistent*in“.
  • Erwerb der Fachhochschulreife bei Teilnahme am entsprechenden Unterricht sowie Absolvierung von 10 Wochen zusätzlicher Praktika
  • Mit der Ausbildung zum/zur „Staatlich geprüften Assistent*in“ hast du die Voraussetzungen, um dich für einen Schulplatz für die „Fachschule Sozialpädagogik“ (Erzieherfachschule) zu bewerben
  • und bist du bestens für eine duale Ausbildung oder ein Studium vorbereitet.
  • Der Übergang in die Berufsoberschule 2 ist möglich, wo du die allgemeine Hochschulreife (mit 2. Fremdsprache) oder die fachgebundene Hochschulreife erwerben kannst.

Angebotene Fachrichtungen an der BBS Rodalben